Sportunterricht auf dem nächsten Level. 

Individuelles, hochwertiges Fitness-Training und gesundheitsbewusstes Training für Kinder und Jugendliche.

Einige Mitglieder unseres Teams haben Vereinsvergangenheit und unsere Coaches haben naturgemäß eine große Nähe zur Lehre. Es ist uns wichtig, diese sozialen Wurzeln und das damit verbundene Verantwortungsbewusstsein im Unternehmen nach Außen zu tragen und mit unserer Kernkompetenz etwas an die Gesellschaft zurückzugeben.

Mit unserem KERNWERK® Education "Bildungsprogramm" geben wir Schulen und Sportlehrern kostenfrei die Möglichkeit, KERNWERK® im Sportunterricht lehrplankonform einzusetzen. Die Schüler erhalten dadurch eine interessante und, durch das Smartphone, moderne Möglichkeit, fachgerechtes Fitness-Training unter Aufsicht des Sportlehrers zu erlernen.

Ablauf des Unterrichts. 

Ablauf des Sportunterrichts mit dem KERNWERK® Coach.

Das Training mithilfe einer App ist für den Anfang in der Regel aufregend. Auch ist es meist eine neue Erfahrung im Sportunterricht, dass jeder Schüler eine individuelle Trainingseinheit erhält. Folgend daher eine Zusammenfassung unserer Erfahrungswerte bezüglich der Organisation:

Ablauf des Sportunterrichts

Das Training mit dem KERNWERK® Coach ist im Durchschnitt für 40 Minuten vorgesehen. Zusätzlich sind Zeiten für das Auf- und Abwärmen einzuplanen. In einer Zeit von 60 bis 90 Minuten (Doppelstunde) kann man nach unserer Erfahrung ein solides Training ohne Hektik unterbringen.

Es bietet sich an, ein gemeinsames Aufwärmen zu gestalten. Hierzu empfehlen wir klassisch das allgemeine, sowie spezifische Aufwärmen. Gerne können auch im Rahmen des allgemeinen Aufwärmens spielerische Elemente genutzt werden.

Das Training ist abhängig von der individuellen Equipmentsituation der Sporteinrichtung oder Turnhalle. Da KERNWERK® prinzipiell mit und ohne Equipment genutzt werden kann, können die Schüler potentiell in verschiedene Gruppen eingeteilt werden, wobei jeder Gruppe ein spezifisches Equipment zugewiesen wird (z.B. Reck, Bänke, Matten, Hanteln). Prinzipiell ist aber auch ein Training ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht möglich und nicht unüblich.

Nach dem Training bewertet jeder Schüler sein Training über die KERNWERK® App. Es folgt ein gemeinsames Abwärmen im Rahmen weniger Minuten sowie ein kurzes Feedbackgespräch in offener Runde zusammen mit dem Sportlehrer.

Administration

Nachdem eine Schule registriert und freigeschaltet ist, erhält der Sportlehrer oder die Sportlehrerin einen Zugang zu unserem Education-System.

Im Education-System können die Schülerkonten durch die Schule oder den Sportlehrer/die Sportlehrerin verwaltet werden. Damit ein Schülerkonto gelistet wird, legt sich jeder Schüler (kommuniziert durch den Sportlehrer) eigenständig via Smartphone ein reguläres KERNWERK® Konto an und registriert sich anschließend unter www.kernwerk.education statt den kostenpflichtigen KERNWERK® Coach zu buchen.

Nach der Freischaltung des Schülers durch den Lehrer oder die Lehrerin ist das Konto des Schülers uneingeschränkt und kostenfrei nutzbar. Sollte das Konto nicht freigeschaltet werden, verfällt nach Ablauf der Testzeit die Möglichkeit, den KERNWERK® Coach zu benutzen. Kosten entstehen jedoch auch in diesem Fall nicht und die Freischaltung kann nachträglich erfolgen.

Bewerbung & Prozess. 

Bewirb deine Schule beim KERNWERK® Education Bildungsprogramm.

Teilnahmeberechtigt sind alle staatlichen Schulen sowie in Einzelfällen auch privatfinanzierte Schulen und Einrichtungen.

Um eine Schule oder Bildungseinrichtung beim KERNWERK® Education Bildungsprogramm zu bewerben, fülle bitte das untenstehende Formular aus. Grundvoraussetzung ist, dass das Training mindestens für ein Halbjahr geplant ist und die Klasse mindestens 10 Schüler umfasst. Eine Bewerbung kann für mehrere Klassen genutzt werden. Für mehrere Schulen bitte einzelne Bewerbungen absenden.

Lasst uns gemeinsam
die Zukunft gestalten.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und das Arbeiten mit den Kindern und jungen Erwachsenen.

Schule oder Einrichtung bewerben.

Anzahl der Klassen:
Anzahl der Schüler insgesamt:
Danke! Wir haben deine Nachricht erhalten.
Oops! Da ist etwas schief gelaufen. Kontaktiere uns bitte via E-Mail.